offizielle Webseite der HSG Bad Wildungen Vipers toggle menu
Vipers-News

Saisonabschluss beim BSV Sachsen Zwickau

Am kommenden Samstag steht der letzte Spieltag der diesjährigen Bundesligasaison an. Die Vipers gastieren beim BSV Sachsen Zwickau, der bei einer Niederlage noch absteigen könnte. Somit ist auch beim letzten Saisonspiel Spannung vorprogrammiert.

Nach der Niederlage am vergangenen Spieltag steht der Abstieg der Vipers bereits fest, aber auch Zwickau ist noch nicht vor dem Abstieg gerettet, denn bei einem Sieg der Vipers und einem Punktgewinn Halle-Neustadts gegen den VfL Oldenburg würden die Zwickauerinnen auf den letzten Abstiegsplatz rutschen.

Während die Vipers nun befreit aufspielen können, sich respektabel aus der 1. Bundesliga verabschieden und mit den scheidenden Spielerinnen noch ein letztes Erfolgserlebnis feiern wollen, um die Saison mit einem guten Gefühl abzuschließen, müssen die Zwickauerinnen einen Sieg holen, um sich endgültig aus der Schlinge im Abstiegskampf zu ziehen.

Nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Larissa Schutrups (Mittelfußbruch) müssen die Vipers nun auch auf Manuela Brütsch verzichten - nach einem erneuten Vorfall seitens der Torhüterin gegenüber der Mannschaft hat sie das Training abgebrochen und sich krankgemeldet. Wie schon beim letzten Heimspieltag werden die Vipers nochmals von Mia Keller von der 2. Damenmannschaft der Bad Wildunger unterstützt, zudem stehen mit Lisa-Marie Rehbein von der SG 09 Kirchhof, die aufgrund der Leistung im Training mit zum Auswärtsspiel nach Zwickau fährt, und Paula Küllmer, die bisher für die Germania Fritzlar auflief und die Mannschaft in dieser Woche im Training unterstützt, als Vertretungs-Trio parat.

Vipers-Geschäftsführer Uwe Gimpel zeigt sich wie Trainer Mart Aalderink von der Hilfsbereitschaft der benachbarten Vereine mehr als beeindruckt: "Dass wir innerhalb von 48h hier eine Lösung gefunden haben, war nicht zu erwarten - wir danken ausdrücklich den drei Torfrauen und den beteiligten Teams für die Nachbarschafts-Hilfe. Hut ab."

Dementsprechend können die Zuschauer ein spannendes Spiel mit viel Kampf auf beiden Seiten erwarten, in dem sich nichts geschenkt wird.

Das Spiel wird am Samstag den 25.05. um 19 Uhr angepfiffen. Wie immer übertragen DYN und sportdeutschland.tv die Partie live.

 

Foto: @foto.art.sburg

Zurück